zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 1. September 2015

Wien erstellte Pflegekonzept mit Ausblick auf 2030

Wien wird laut aktueller Prognosen im Jahr 2029 die Marke von zwei Millionen Einwohnern überschreiten. 120.000 Menschen werden dann 80 Jahre oder älter sein. Um dieser demografischen Entwicklung Rechnung zu tragen, hat die Stadt ein "Konzept für Pflege und Betreuung in Wien 2030" entwickelt. Es wurde am Dienstag in der Bürgermeister-Pressekonferenz präsentiert.

Als Basis der Strategie fungiert das Geriatriekonzept, in dessen Rahmen von 2007 bis 2015 insgesamt 36 Pflege- und Pensionistenwohnhäuser neu errichtet wurden, wie Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely (SPÖ) betonte. In den folgenden Jahren würden die Angebote weiterentwickelt.

So sei etwa eine Entlastung von Angehörigen geplant, indem die Öffnungszeiten der Tageszentren des Fonds Soziales Wien erweitert werden. Zudem wird ein Online-Suchportal eingerichtet, in dem freie Plätze und das Leistungsspektrum in den jeweiligen Wunschhäusern angezeigt werden. Ausgebaut werden laut Wehsely auch die Rehabilitations- bzw. Remobilisierungsleistungen sowie das Angebot im Bereich altersgerechtes Wohnen in den eigenen vier Wänden.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben