zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 24. Juli 2015

Pflegeausbildung - Gesundheitsministerium weist Kritik zurück

Das Gesundheitsministerium hat die Kritik an der neuen Pflegeausbildung zurückgewiesen. Der Gewerkschaft (GÖD) entgegnete das Ministerium, dass die Sozialpartner und die Berufsgruppe in die Ausarbeitung des Begutachtungsentwurfes eingebunden waren. Den Hilfsorganisationen hielt das Ressort entgegen, dass die neue Ausbildung nicht nur den stationären Bereich, sondern auch die Pflege umfasse.

Die neu eingeführte Pflegefachassistenz (PFA) könne durch ihre Kompetenzen auch im Bereich der Langzeitpflege und Behindertenarbeit gut eingesetzt werden. Die PFA könne im Unterschied zur ehemaligen Pflegehilfe auch ohne verpflichtende Aufsicht tätig werden. Zu allenfalls noch zu verankernden Maßnahmen für die speziellen Settings in der Langzeitpflege und Behindertenarbeit seien weitere Gespräche geplant, deren Ergebnisse in die Reform einfließen werden, ließ das Ressort von Sabine Oberhauser (SPÖ) in einer Aussendung wissen.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben