zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 17. Juli 2015

Papst stellt Kinderkrankenhaus Helikopter-Terminal zur Verfügung

Papst Franziskus stellt den Helikopter-Terminal in den vatikanischen Gärten dem Kinderkrankenhaus "Bambin Gesú" zur Verfügung. Dieser soll für Noteinsätze genutzt werden, geht aus einem Abkommen zwischen Vatikan und Kinderkrankenhaus hervor. "Der Papst freut sich über das Abkommen, dank dem vielen Kindern geholfen werden kann", hieß es in einer am Freitag vom Vatikan veröffentlichten Aussendung.

Der Helikopter-Landeplatz soll sowohl tagsüber, als auch nachts von Hubschraubern des Krankenhauses bei Notfällen eingesetzt werden, wie zum Beispiel im Falle von Organtransplantationen. Das auf dem Gianicolo-Hügel nahe am Petersplatz gelegene "Bambin Gesu" zählt zu den renommiertesten Kinderkrankenhäusern Italiens. Seit 1924 untersteht es dem Vatikan. Franziskus hatte das Krankenhaus bereits am 21. Dezember 2013 besucht und bei diesem Anlass Patienten, ihre Angehörigen und das medizinische Personal getroffen.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben