zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 24. Juni 2015

D: Krankenhausreform: Baden-Württemberg fordert Nachbesserungen

Baden-Württembergs Gesundheitsministerin Katrin Altpeter (SPD) hat Änderungen am Gesetzentwurf zur Krankenhausreform von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) gefordert. Er sei unausgewogen, führe zu weiterem Personalabbau und bringe den Krankenhäusern im Südwesten unter dem Strich keine nachhaltige Verbesserung der Betriebskostenfinanzierung, teilte sie am Mittwoch in Stuttgart mit. Für den Protest der Gewerkschaft Verdi und der Krankenhausbeschäftigten gegen Personalmangel habe sie Verständnis.

Trotz einer sehr gut aufgestellten Krankenhauslandschaft mit einer im Bundesvergleich günstigen Kostenstruktur reiche die Betriebskostenfinanzierung des Bundes im Südwesten nicht aus. Dadurch sei jedes zweite Krankenhaus in die roten Zahlen gerutscht. Gröhes Pläne führten zu noch mehr Personalabbau. Sie wolle sich auf der Gesundheitsministerkonferenz in Bad Dürkheim (Rheinland-Pfalz) für Korrekturen einsetzen, betonte Altpeter.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben