zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 23. Juni 2015

SPD will mehr Geld für das Förderprogramm für Klinik-Pflegekräfte

Die SPD will die Ausgaben für das geplante Förderprogramm für Klinik-Pflegekräfte verdoppeln. "Neue Studien zeigen, dass das Sterberisiko im Krankenhaus von der Ausbildung und der Zahl der Pflegekräfte abhängig ist", sagte der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Karl Lauterbach, der "Rheinischen Post" (Dienstag).

Das Förderprogramm im Zuge der Krankenhausreform sieht dem Bericht zufolge bislang 660 Millionen Euro für die Jahre 2016 bis 2018 vor. "Die SPD-Bundestagsfraktion wird sich im laufenden Gesetzgebungsverfahren dafür einsetzen, dass der Betrag auf 1,32 Milliarden Euro aufgestockt wird", sagte Lauterbach. "Ansonsten können wir den notwendigen Personalschlüssel bei der Pflege nicht darstellen."

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben