zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 27. Mai 2015

D: Regierung treibt elektronische Vernetzung im Gesundheitswesen voran

Die medizinischen Daten der Bürger in Deutschland sollen künftig über ein eigens dafür geschaffenes, sicheres Datennetz ausgetauscht werden. Das Bundeskabinett verabschiedete dazu am Mittwoch in Berlin den Entwurf für ein entsprechendes Gesetz. Damit sollen die künftigen Anwendungen der elektronischen Gesundheitskarte vorangetrieben werden. Diese soll als Schlüssel zum Datenaustausch dienen.

Nach jahrelangen Verzögerungen will die Regierung die elektronische Vernetzung durch Sonder- und Strafzahlungen etwa für Ärzte voranbringen. Außerdem sollen Patienten mit mindestens drei Medikamenten ab Oktober 2016 Anspruch auf einen Medikationsplan haben. Er soll riskante Nebenwirkungen eindämmen. Der Gesetzentwurf durchläuft nun das parlamentarische Verfahren.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben