zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 15. Mai 2015

Spitalsärzte - Am Montag wieder Betriebsversammlungen im Burgenland

Im Burgenland halten die Spitalsärzte am Montag wieder Betriebsversammlungen ab. Bei den Gehaltsverhandlungen gebe es "nach wie vor keine Einigung", teilte die Ärztekammer Burgenland am Freitag in einer Aussendung mit.

Zwar sei am Mittwoch "bis in die Nacht" verhandelt worden, über das Zahlenwerk gebe es jedoch "nach wie vor keinen Konsens". Konsens bestehe nur darin, dass die Spitalsärzte des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder in Eisenstadt weiterhin genauso wie die Ärzte der KRAGES-Spitäler bezahlt würden. Derzeit werde wieder gerechnet, Anfang nächster Woche solle es die nächste Verhandlungsrunde geben.

Die Betriebsversammlungen der Ärzteschaft in den Akutspitälern beginnen am Montag um 8.00 Uhr. "Eines ist klar: Über die Köpfe der Kollegenschaft wird es keinen Abschluss geben. Das Gesamtpaket muss so gut sein, dass es einer Urabstimmung standhält", erklärte der burgenländische Ärztekammerpräsident Michael Lang. Weil es "sicherlich viele Fragen" geben werde, könnten die Versammlungen am Montag länger dauern.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben