zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 8. Mai 2015

Sozialbetrug - Hauptverband weist Ärztekammer-Kritik zurück

Der Hauptverband der Sozialversicherungsträger hat am Freitag die Kritik der Ärztekammer am Begutachtungsentwurf für ein Sozialbetrugsbekämpfungsgesetz zurückgewiesen. Vorstandsvorsitzender Peter McDonald forderte die Ärzteschaft auf mitzuhelfen, dass mit den Beitragsgeldern ordentlich und entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen umgegangen wird.

"Es geht hier nicht um einen Generalverdacht in Richtung Ärzte und Patienten, sondern darum, dass kein schwarzes Schaf das System missbraucht", sagte McDonald in einer Aussendung. Er appellierte an die Ärzte, eine gemeinsam getragene Initiative zu unterstützen. Denn kein Mediziner könne ein Interesse haben, betrogen zu werden oder zum Erfüllungsgehilfen fürs Krankfeiern gemacht zu werden. "Eine einfache Ausweiskontrolle könne hier wohl nicht zu viel verlangt sein, dazu braucht es kein Foto auf der E-Card", verteidigte der Hauptverbands-Chef die geplanten Identitätskontrollen.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben