zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 30. April 2015

Spitalsärzte - Deal für Grazer Med-Uni-Mitarbeiter geplatzt

Die vom Rektorat der Med-Uni Graz Ende März verkündete Einigung mit Betriebsrat und Mitarbeitern zum neuen Arbeitszeitgesetz ist geplatzt. Das Gehaltspaket wurde vom Unirat nicht akzeptiert, nun muss Rektor Josef Smolle neu verhandeln. Die steirische Ärztekammer sah deshalb am Donnerstag "Gefahr im Verzug für den Med-Uni-Standort Graz".

Die Kammer forderte in einer Aussendung einen verbindlichen Fahrplan für eine Lösung und sicherte dem Betriebsrat Unterstützung zu: "Das Platzen der Einigung ist eine Zumutung für die derzeitigen Mitarbeiter. Wissenschafter aus anderen Teilen Österreichs oder gar Deutschland wird man so ganz sicher nicht nach Graz bringen", warnten der steirische Ärztekammerpräsident Herwig Lindner und der Obmann der Angestellten Ärzte Martin Wehrschütz. Durch "das Chaos und massive Verunsicherung" der Med-Uni-Ärzte werde auch die Zusammenarbeit zwischen steirischer Krankenanstaltengesellschaft (KAGes) und Med-Uni am Grazer Klinikum "immens erschwert".

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben