zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 30. April 2015

Österreichische Ärztekammer zeichnet Journalisten aus - BILD

Der Präsident der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK), Artur Wechselberger, hat am Mittwochabend den "Preis der Österreichischen Ärztekammer für besondere publizistische Leistungen im Interesse des Gesundheitswesens" vergeben. Ausgezeichnet wurden Anita Groß vom ärztlichen Fachmedium "Medical Tribune" und Köksal Baltaci von der Tageszeitung "Die Presse".

"Die Österreichische Ärztekammer möchte mit diesem Preis in erster Linie journalistische Arbeiten würdigen, die es schaffen, gesundheitspolitische Themen nachvollziehbar und ausgewogen zu vermitteln", sagte Wechselberger in seiner Laudatio. Medizinische und gesundheitspolitische Themen seien mitunter sperrig und komplex. Sowohl Anita Groß als auch Köksal Baltaci sei es aber hervorragend gelungen, Seriosität und lebendige Darstellung unter einen Hut zu bringen.

Anita Groß schreibt seit 2002 u.a. für die "Medical Tribune". "In ihren Reportagen greift Anita Groß immer wieder auch Themen auf, die die Vielfalt ärztlicher Arbeitsfelder lebendig beschreiben", so ÖÄK-Präsident Wechselberger in seiner Laudatio. So lasse die langjährige ehrenamtliche Rettungssanitäterin etwa die Herausforderungen lebendig werden, mit denen die Arbeitsmediziner der Voestalpine täglich konfrontiert sind, oder sie schildere den nicht immer einfachen Ordinationsalltag einer türkischstämmigen Kassen-Allgemeinmedizinerin in Oberösterreich.

Köksal Baltaci arbeitet seit 2011 für die Ressorts Innenpolitik und Chronik der Tageszeitung "Die Presse". Er war zuvor sieben Jahre lang für unterschiedliche Ressorts der "Tiroler Tageszeitung" tätig. "Köksal Baltacis Beiträge sind bis ins Detail exzellent recherchiert, was unter dem Druck tagesaktueller Berichterstattung nicht unbedingt selbstverständlich ist", so ÖÄK-Präsident Wechselberger in seiner Preisrede. Der gebürtige Tiroler zeige auch bei kontroversiellen Themen stets alle relevanten Positionen auf und nehme dem Leser nicht die Arbeit ab, sich selbst eine Meinung zu bilden. (ar)

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/162/aom

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben