zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 24. April 2015

Österreichs Apotheker ziehen positive Bilanz für Online-Plattform

Seit einem Jahr gibt es in Österreich eine Online-Plattform der Apotheker. Via APOdirekt kann man sich über Gesundheitsthemen und Gesundheitsprodukte inklusive OTC-Arzneimittel informieren, Produkte in der ausgewählten Apotheke bestellen und dort abholen. Der Österreichische Apothekerverband zog am Freitag in einer Aussendung eine positive Bilanz.

www.apodirekt.at stellt sich laut dem Verband der selbstständigen Apotheker als Österreichs erster "Gesundheitsnahversorger im Internet" dar. Derzeit nehmen 770 Geschäfte, also mehr als die Hälfte der österreichischen Apotheken, an der Plattform teil. Insgesamt wird ein Pool von rund 12.000 Produkten verwaltet. Die Internet-Homepage sei bereits mehr als eine Million Mal besucht worden, hieß es in der Aussendung.

"Mit APOdirekt haben wir ein Projekt gestartet, das sich sowohl am Informations- und Konsumverhalten der Bevölkerung orientiert als auch die Nahversorger- und Beraterfunktion der Apotheken unterstützt", wurde Christian Müller-Uri, Präsident des Österreichischen Apothekerverbandes, zitiert. Mit dem geschaffenen "Click & Collect-System" samt Suchmaschine und fundierten Gesundheitsinformationen und Tipps habe man online und offline "das Beste aus beiden Welten" kombiniert.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben