zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 23. April 2015

Ärztekammer und Hauptverband starten Dialog

Die Ärztekammer und der Hauptverband der Sozialversicherungsträger wollen ihre Zusammenarbeit auf neue Beine stellen und einen Dialog zur Weiterentwicklung des Gesundheitswesens starten. Das ist das Ergebnis eines Gespräches der Ärztekammer-Spitze mit Hauptverbands-Chef Peter McDonald. Die rund um die neuen Arbeitszeiten für die Spitalsärzte aufgetretenen Differenzen dürften damit bereinigt sein.

Die Ärztekammer und der Hauptverband seien übereingekommen, künftige Diskussionen über die Weiterentwicklung des Gesundheitswesens "konstruktiv und gemeinsam in einem neu geschaffenen Dialogforum zu führen", hieß es am Donnerstag in einer gemeinsamen Aussendung. Für den 10. Juni - einen Tag nach der Trägerkonferenz der Sozialversicherungsträger - wurde bereits ein erster Termin festgelegt. Dabei will man sich den Themen Gesundheitsförderung und Weiterentwicklung der Vorsorgeuntersuchung ebenso widmen, wie der Einleitung weiterer Modernisierungsschritte für Ärzte und Patienten im Zusammenhang mit der Einführung eines elektronischen Rezepts und des elektronischen Bewilligungsservices. Anfang Juli soll dann in einer Klausur zwischen Spitzenvertretern der Sozialversicherung und der Ärztekammer ein Zukunftsdialog gestartet werden, um strategische Themen zu diskutieren.

Wörtlich ist in der Aussendung von einer "gemeinsamen Verantwortungspartnerschaft" die Rede. McDonald erklärte dazu: "Beide Institutionen tragen große Verantwortung, was Verlässlichkeit und Weiterentwicklung der sozialen Sicherheit betrifft. Gemeinsame Vereinbarungen sollen künftig daher auch gemeinsam in der Öffentlichkeit vertreten werden." Aus Sicht des zuständigen Ärztekammer-Vizepräsidenten und Bundesobmannes der niedergelassenen Ärzte, Johannes Steinhart, müsse das Gesundheits- und Kassensystem nun an die sich ändernden Bedürfnisse der Bevölkerung und Voraussetzungen für die Arbeit der Ärztinnen und Ärzte angepasst werden.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben