zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 13. April 2015

33-jähriger Grazer starb im Rettungswagen - Kein Fremdverschulden

Ein 33 Jahre alter Grazer ist in der Nacht auf Samstag regungslos in einer Hauseinfahrt in Graz liegend von einem Passanten gefunden worden. Er starb laut Polizei noch im Rettungswagen, da die Todesursache vorerst unklar war, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Graz eine Obduktion durchgeführt.

Der Mann hattet eine Verletzung am Hinterkopf aufgewiesen, diese dürfte aber durch seinen Sturz hervorgerufen worden sein. Denn die Untersuchung ergab, dass der 33-Jährige an einer Thrombose-Embolie gestorben ist, Fremdverschulden ist auszuschließen.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben