zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 3. April 2015

Griechenland will 4.500 Mediziner einstellen

Griechenland will trotz seiner Finanzprobleme mehr Mediziner im staatlichen Gesundheitswesen beschäftigen. 4.500 neue Ärzte, Pfleger und andere Fachkräfte sollen eingestellt werden, kündigte Ministerpräsident Alexis Tsipras am Donnerstag bei einem Besuch des Gesundheitsministeriums in Athen an.

Damit solle der akute Personalmangel behoben werden. Seine Regierung werde mit ihrer geplanten Modernisierung des Gesundheitssektors einen Teil der Sparmaßnahmen, die in den vergangenen Jahren beschlossen worden waren, rückgängig machen. Zudem werde sie die Korruption und Betrügereien in diesem Bereich energisch bekämpfen, sagte Tsipras.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben