zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 26. März 2015

Ausbauprogramm der NÖ Spitäler sieht heuer 200 Millionen Euro vor

In den Ausbau der niederösterreichischen Landes- und Universitätskliniken werden 2015 rund 200 Millionen Euro investiert. Modernisierungen oder Erweiterungen starten nach Angaben der Landeskliniken-Holding in Mauer, Krems, Lilienfeld, Korneuburg und Wiener Neustadt, während an acht der insgesamt 27 Standorte die Baumaßnahmen fortgesetzt werden.

"Durch Sanierungen, Neu- und Umbauten in den Kliniken schaffen wir modernste Infrastruktur, die der Gesundheitsversorgung im 21. Jahrhundert gerecht wird", sagte Landesrat Karl Wilfing (ÖVP) in einer Pressekonferenz am Donnerstag. Das bis 2022/23 laufende Bauprogramm umfasse seit 2005/06 ein Bauvolumen von mehr als zwei Milliarden Euro. Mit der diesjährigen Baurate würden 2.583 Arbeitsplätze generiert. NÖ Wirtschaftskammerpräsidentin Sonja Zwazl sprach von einem Schub für die Wirtschaft durch Aufträge der öffentlichen Hand.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben