zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 25. März 2015

"Retortenbabys" 3 - Wiener Experte: Zukunftsträchtige Beobachtung

Andreas Obruca, IVF-Experte vom Kinderwunschzentrum am Privatspital Goldenes Kreuz in Wien, äußerte sich am Mittwoch vorsichtig positiv zu den Beobachtungen seines Kollegen Wilfried Feichtinger: "Das ist auf jeden Fall eine zukunftsträchtige Beobachtung." Für die Etablierung eines in der Praxis verwendbaren Tests müsse aber erst die sichere Reproduzierbarkeit bewiesen werden.

Feichtinger hatte klar von einer ersten Beobachtung gesprochen, in der er und sein Team genetisches Material aus einer Blastozyste (Entwicklungsstadium etwa vier Tage nach der Befruchtung einer menschlichen Eizelle) in der Nährlösung festgestellt hatten. Dieses genetische Material hatte offenbar jene genetischen Schäden aufgewiesen, die sich auch im Rahmen der Erbsubstanz aus Polkörperchen gezeigt hatte. Der Wiener Gynäkologe und sein Team wollen jetzt überprüfen, ob sich das auch bei weiteren IVF-Patientinnen reproduzieren lässt.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben