zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 26. Februar 2015

BSO: Nationalrat beschließt tägliche Bewegungseinheit an ganztägigen Schulen

Mit dem Nationalratsbeschluss am 25.02.2015 wurde Bewegung erstmals als Bildungsziel erklärt und somit die lang geforderte tägliche Bewegungseinheit in Ganztagsschulen Realität. Bereits ab kommenden Herbst sind in allen ganztätigen Schulformen fünf Bewegungseinheiten pro Woche vorgesehen und auch "gesundheitsbewusst" und "sportlich aktive Lebensweise" werden als Aufgaben in den österreichischen Schulen verankert.

Eine enge Zusammenarbeit zwischen Schulen und Sportvereinen garantiert ein breites Bewegungsangebot für die Schülerinnen und Schüler. Die Schaffung von praxisorientierten Rahmenbedingungen für Expertinnen und Experten aus dem Sport zeigt die Bedeutung der Arbeit im Sportverein. Der Schulterschluss zwischen Bildungs- und Sportinstitutionen ist ein wichtiger Beitrag für die Gesundheit der Schülerinnen und Schüler.

BSO-Präsident Herbert Kocher ist erfreut über den Beschluss des Nationalrates: "Die Einführung der täglichen Bewegungseinheit in ganztägigen Schulen ist ein erster wichtiger Schritt in die richtige Richtung zu mehr Bewegung für unsere Kinder und Jugendlichen. Dass die Zusammenarbeit von Sportvereinen und Schulen verstärkt wird, ist ein Gewinn für beide Seiten. Es freut mich besonders, dass die Wichtigkeit von Bewegung für Kinder und Jugendliche ein zentrales Thema darstellt und eine breite Unterstützung gefunden hat. Ich möchte mich bei allen bedanken, die sich so engagiert für die tägliche Bewegungseinheit eingesetzt und zur Umsetzung beigetragen haben. Unser langfristiges Ziel ist es, die tägliche Bewegungseinheiten in allen Schulformen umzusetzen."

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/1603/aom

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben