zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 25. Februar 2015

Fresenius machte 2014 Rekordgewinn - 22. Dividendenerhöhung in Folge

Der deutsche Gesundheitskonzern Fresenius hat dank deutlicher Zuwächse in seiner Krankenhaussparte einen Rekordgewinn eingefahren. Das um Sondereffekte bereinigte Konzernergebnis stieg im vergangenen Jahr um 3 Prozent auf 1,09 Mrd. Euro, wie das Unternehmen heute, Mittwoch, mitteilte. Der Umsatz kletterte um 14 Prozent auf 23,2 Mrd. Euro.

Die Aktionäre dürfen sich deshalb auf die 22. Dividendenerhöhung in Folge freuen. Der Konzern will seine Ausschüttung um 6 Prozent auf 44 Cent je Aktie anheben.

Für 2015 erwartet Fresenius währungsbereinigt einen Anstieg des Umsatzes um 7 bis 10 Prozent. Der bereinigte Gewinn soll währungsbereinigt um neun bis zwölf Prozent zulegen.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben