zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 11. Februar 2015

Demenz - Grüne vermissen konkrete Maßnahmen

Im Zusammenhang mit der Auftaktveranstaltung zur Erstellung einer österreichischen Strategie rund um die Demenzerkrankungen haben die Grünen am Mittwoch deutliche Kritik geübt: Eine solche Strategie hätte laut dem Regierungsprogramm bereits Ende 2014 vorliegen sollen. Auf konkrete Maßnahmen warte man weiterhin, wurde in einer Aussendung erklärt.

"Nun gibt es zwar einen Demenzbericht, aber weder Handlungsempfehlungen noch konkrete Maßnahmen. Darauf werden Betroffene und ihre Angehörigen noch weitere Jahre warten müssen", kritisierte die Sozialsprecherin der Grünen, Judith Schwentner. "Eine gründliche Auseinandersetzung mit dem Thema ist zwar wichtig, aber die Zeit drängt. Wenn wir von einer Verdoppelung der Demenzerkrankten bis 2050 ausgehen, müssen wir uns schon jetzt auf diese große Herausforderung im Pflege- und Gesundheitssystem vorbereiten und Handlungen setzen." Ein flächendeckendes Pflege- und Betreuungssystem sei nicht vorhanden.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben