zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 6. Februar 2015

Gesundheitsministerin Oberhauser hat Unterleibskrebs, bleibt im Amt

Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser (SPÖ) hat Unterleibskrebs. Wie Oberhauser am Freitag in einer Aussendung mitteilte, sehen die Ärzte gute Heilungschancen. Ihre Ministertätigkeit wird sie weiter ausüben. "Der Weg wird hart - wie für viele tausende andere Frauen auch - aber das Ziel ist erreichbar", sagte die Ministerin auf ihrer Facebook-Seite.

Oberhauser hatte sich am Dienstag wegen des Verdachts auf eine Tumorerkrankung in Spitalsbehandlung begeben. "Jetzt steht die Diagnose fest - es ist Unterleibskrebs", teilte die Ministerin via Facebook mit und zeigte sich kämpferisch: "So - Feind erkannt - jetzt startet der Abwehrkampf!"

Die Chemotherapie startet noch am Freitag. Oberhauser bedankte sich für die zahlreichen in den vergangenen Tagen eingegangenen Genesungswünsche: "Danke euch für die Kraft und Energie die von euch kommt - ich fühle mich echt getragen dadurch!!!"

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben