zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 22. Jänner 2015

D: Tarifgespräche für Helios-Kliniken noch ohne Ergebnis

Die Tarifverhandlungen für rund 23 000 Beschäftigte der privaten Helios-Kliniken sind am Mittwoch nach dem Auftakt der Gespräche ohne Ergebnis vertagt worden. Die Arbeitgeber und die Gewerkschaft Verdi trennten sich nach der ersten Runde in Berlin. Als nächster Termin wurde der 12. Februar vereinbart. Dann will Helios ein erstes Tarifangebot vorlegen, wie das Unternehmen ankündigte.

Verdi fordert für das Klinikpersonal 6,5 Prozent mehr Gehalt, eine Anhebung der Ausbildungsvergütung um 100 Euro, zusätzliche freie Tage und eine Mindestbesetzung im Nachtdienst. Noch lägen die Positionen weit auseinander, sagte Verdi-Verhandlungsführerin Sylvia Bühler. Helios hält eine pauschale Mindestbesetzung weder für medizinisch sinnvoll noch für wirtschaftlich vertretbar.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben