zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 15. Jänner 2015

SPÖ-Wagner: Speisenversorgung im KAV auch für Zukunft gut aufgestellt

"Die Vorwürfe der FPÖ zum Thema KAV Küchenkonzept gehen allesamt ins Leere", stellt SP-Gemeinderat und Gesundheitssprecher Kurt Wagner richtig. "Es gibt ein Konzept samt Finanzierungsplan. Die Speisenversorgung der PatientInnen und BewohnerInnen ist sowohl jetzt, als auch in Zukunft gewährleistet." Diese Fakten würden aus der Maßnahmenbekanntgabe des Stadtrechnungshofes eindeutig hervorgehen.

Bereits 2014 wurde eine Machbarkeitsstudie vorgelegt, sie enthält eine Kostenschätzung und den Finanzierungsplan für eine Zentralküche. "Die Umsetzung dieser Variante wurde aus Gründen der Wirtschaftlichkeit und Standardisierung beschlossen. Das Küchenkonzept wird eine Zentralisierung und Vereinheitlichung der Speisenversorgung im KAV bringen, und bereits jetzt wird der Produkteinsatz im Sinne eines optimierten Einkaufs gestrafft", so Wagner. Zur Umsetzung der Empfehlung aus der Machbarkeitsstudie wurde bereits eine Programmorganisation aufgesetzt und eine interimistische Projektleitung eingesetzt.

"Der Stadtrechnungshof hebt in seiner Prüfung ganz klar hervor, dass eine gute Speisenversorgung der PatientInnen und BewohnerInnen in den Spitälern, Geriatriezentren und Pflegewohnhäusern des KAV gewährleistet ist", so Wagner. "Für die Vorwürfe der FPÖ besteht also nicht der geringste Anlass."

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/198/aom

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben