zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 8. Jänner 2015

Kärntner Jugendschutznovelle mit Shisha-Verbot für unter 16-Jährige

Kärntens Gesundheitsreferentin Beate Prettner (SPÖ) will Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren den Genuss von Shishas (Wasserpfeifen), E-Shishas und E-Zigaretten verbieten. Ein entsprechender Gesetzesentwurf befindet sich in Begutachtung. Die Politikerin verwies in einer Aussendung am Donnerstag auf Verbotsempfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sowie des Kärntner Suchtbeirats.

"Dazu kommt, dass der Konsum dieser Rauchwaren den Griff zu definitiv gesundheitsschädlichen Tabakwaren begünstigt. Ich sehe es als meine Verantwortung als Politikerin, genauso wie als Mutter, Kinder und Jugendliche vor den schweren Folgen von Zigaretten und Co. zu schützen", meinte Prettner. Erwerb, Besitz und Konsum von Tabakwaren ist bis zum Alter von 16 Jahren bereits verboten. Mit der nun angestrebten Novelle wird dies auch für Shishas, E-Shishas und E-Zigaretten gelten. Das Verbot umfasst neben dem Konsum auch den Verkauf und die Weitergabe an Kinder und Jugendliche.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben