zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 22. Dezember 2014

KAV/ÄrztInnen-Arbeitszeit: Betriebsvereinbarung sichert Versorgung und Qualität

Am 19. 12. unterzeichneten der Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV), die Personalvertretung der Wiener Gemeindebediensteten - Hauptgruppe II und der Personalgruppenausschuss Ärztinnen und Ärzte eine Betriebsvereinbarung zum Thema Arbeitszeit der ÄrztInnen im KAV. Diese Vereinbarung stellt sicher, dass der Spitalsbetrieb bis zum Abschluss der laufenden Gespräche über die Umsetzung der EU-Arbeitszeitrichtlinie auch weiterhin funktioniert. Die Betriebsvereinbarung regelt ab 1. Jänner 2015 unter anderem, dass die wöchentliche Arbeitszeit der ÄrztInnen in einem Durchrechnungszeitraum von 26 Wochen im Schnitt bei 48 Stunden liegt.

Die Betriebsvereinbarung regelt den Rahmen, wie das Gesetz die Arbeitszeiten betreffend umgesetzt werden kann, bis es eine endgültige Einigung über ein neues Arbeitszeitmodell der Ärztinnen und Ärzte im KAV gibt. Die Dienstpläne in den Spitälern des KAV wurden bereits bis Ende Jänner erstellt, die Versorgung der PatientInnen ist daher wie bisher in gewohnter hoher Qualität garantiert.

"Die nun abgeschlossene Betriebsvereinbarung verschafft uns den nötigen Rahmen, die Gespräche über ein neues Arbeitszeitmodell zügig aber ohne Hast zu Ende zu bringen", sagt Prof. Udo Janßen, Generaldirektor des KAV. "Das neue Arbeitszeitmodell verhandeln wir unter zwei Prämissen: mehr Orientierung an den PatientInnen, das heißt mehr Tagespräsenz; und keine finanziellen Verluste für die ÄrztInnen durch die Umsetzung eines Gesetzes, das zu ihrem Schutz bestimmt ist.

"Die Betriebsvereinbarung war aus unserer Sicht außerdem notwendig, um Rechtssicherheit für die Ärztinnen und Ärzte zu gewährleisten", betont Christian Meidlinger, Vorsitzender der GdG-KMSfB.

"Die Betriebsvereinbarung gibt uns die Möglichkeit, in den nächsten Monaten eine für alle Beteiligten zufriedenstellende Lösung bei den Gehalts- und Dienstzeitenverhandlungen zu finden", sagt Dr. Wolfgang Weismüller, Vorsitzender des Personalgruppenausschusses Ärztinnen und Ärzte.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/174/aom

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben