zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 15. Dezember 2014

Pühringer-Büroleiterin Drda und AKH-Chef Brock leiten Uniklinik Linz

Die Büroleiterin von LH Josef Pühringer (ÖVP) Elgin Drda übernimmt die kaufmännisch-organisatorische Geschäftsführung der Linzer Uniklinik, AKh-Chef Heinz Brock die medizinische. Wie Pühringer und Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) am Montag in einer Pressekonferenz berichteten, setzten sich die beiden gegen externe Kandidaten durch. Wer Drda in seinem Büro nachfolgt, steht laut LH noch nicht fest.

Das Kepler Klinikum geht aus dem städtischen AKh Linz sowie der Landesnerven- und der Landes-Frauen- und Kinderklinik hervor. Der offizielle Gründungstermin ist der 16. Jänner, das ist auch der Dienstantritt für Brock und Drda. Sie werden ab 2016 gemeinsam mit der Pflegedienstleitung die Kollegiale Führung des Spitals bilden. Das Kepler-Klinikum hat rund 6.000 Mitarbeiter (5.000 Vollzeitäquivalente).

Insgesamt haben sich 24 Personen für die kaufmännisch-organisatorische und vier für die medizinische Geschäftsführung beworben. In beiden Gruppen seien interne und externe Kandidaten vertreten gewesen, hieß es in der Pressekonferenz. Drei Anwärter pro Position wurden am Sonntag zu einem Hearing eingeladen. Die Entscheidung in der Findungskommission, in der je drei Vertreter von Stadt und Land, einer von der Universität und eine Personalberaterin stimmberechtigt waren, fiel einhellig aus, ebenso das Votum im Aufsichtsrat der Landesholding Montag früh, berichtete Pühringer.

Der Aufsichtsrat des Kepler Klinikums nimmt ebenfalls bereits Gestalt an: Pühringer soll den Vorsitz übernehmen, Luger sein Stellvertreter werden. Für die Stadt werden ihm voraussichtlich die Vizebürgermeister Christian Forsterleitner (SPÖ) und Bernhard Baier (ÖVP) angehören. Das Land wird auf Vorschlag der ÖVP Landesrätin Doris Hummer, Klubobmann Thomas Stelzer, den Präsidenten der oö. Rechtsanwaltskammer Franz Mittendorfer und die designierte Landes-Finanzdirektorin Christiane Frauscher entsenden. Die SPÖ schickt Landesrätin Gertraud Jahn und OÖGKK-Direktorin Andrea Wesenauer, die FPÖ Klubobmann Günther Steinkellner und die Grünen ihre Landessprecherin Maria Buchmayr.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben