zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 10. Dezember 2014

Mangelhafte Studien: Verkauf von 80 Generika in Deutschland gestoppt

Nach dem Medikamentenskandal in Indien dürfen 80 sogenannte Generika (Nachahmer-Medikamente) von 16 Pharmaherstellern in Apotheken nicht mehr verkauft werden. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) in Bonn hatte 176 Zulassungen für Präparate geprüft und 80 gestoppt.

Es lägen aber keine Hinweise auf Gesundheitsgefahren für Patienten vor, heißt es in einer Mitteilung von Dienstag. Für die Arzneien waren von der indischen Firma GVK Biosciences Bioäquivalenzstudien durchgeführt worden. Diese Studien hatten sich bei einer Inspektion als mangelhaft erwiesen. Laut AGES könnten in Österreich sechs Präparate mit gefälschten Daten zugelassenen worden sein. Bisher aber lagen auch hier keine Hinweise auf Gesundheitsgefahren vor, hieß es am Sonntag.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben