zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 18. November 2014

Noroviren in Salzburger Seniorenwohnheim bestätigt

Die Ursache für die zahlreichen Erkrankungen mit Brechdurchfall im Salzburger Seniorenwohnhaus Nonntal ist geklärt. Wie bereits vermutet, sind Noroviren dafür verantwortlich, informierte Ernst Hörzing, der Leiter der städtischen Senioreneinrichtungen, am Dienstag. Er zeigte sich zuversichtlich, dass das Schlimmste bereits überstanden ist. In Summe wurden bisher 16 Krankheitsfälle gemeldet.

Am Montag war das Gesundheitsamt eingeschaltet worden. An allen Zugängen zum Haus wurden Info-Tafeln und mobile Händedesinfektions-Spender aufgestellt. Als Sofortmaßnahme durften die Bewohner das Essen vorerst nur in ihren Wohnungen einnehmen. Auch gemeinsame Aktivitäten wurden reduziert. Besuche blieben aber eingeschränkt möglich.

Nach den ersten zwölf Fällen am Montag sind noch zwei Mitarbeiter und zwei Bewohner innerhalb der Inkubationszeit von bis zu 50 Stunden nach dem Erstauftritt der Krankheit neu dazu gekommen. "Unsere Sofortmaßnahmen wirken. Sollten bis Mittwoch nicht massiv weitere Fälle auftreten, dann ist das Gröbste überstanden", so Hörzing. Den Erstbetroffenen gehe es den Umständen entsprechend gut. Sie seien bereits wieder symptomfrei.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben