zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 4. November 2014

Assistenz- und Oberärzte lehnen Ecopop-Initiative ab

Der Verband Schweizerischer Assistenz- und Oberärztinnen und -ärzte (VSAO) spricht sich gegen die Ecopop-Initiative aus. Der Verband erwartet drastische Konsequenzen, sollte das Volksbegehren am 30. November angenommen werden.

Bei einer Annahme wäre die medizinische Versorgung der Bevölkerung gefährdet, hält der VSAO in einer Mitteilung vom Dienstag fest. Denn das hohe Niveau bei der Versorgung könne einzig mit Hilfe von ausländischem Personal sichergestellt werden.

Alleine die Schweizer Spitäler benötigten pro Jahr 10'000 ausländische Fachkräfte, um die offene Stellen wieder besetzen zu können. Die Initiative will die Zuwanderung auf 0,2 Prozent der ständigen Wohnbevölkerung beschränken. Ausserdem sollen mindestens 10 Prozent der Entwicklungshilfegelder für freiwillige Familienplanung eingesetzt werden.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben