zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 30. Oktober 2014

Business Wire - Pressemitteilung : Phyathai Nawamin International Hospital

Dem Phyathai Nawamin International Hospitalist bewusst, dass Spinalstenose, eine Wirbelsäulenerkrankung, für Patienten mit starken Schmerzen und alltäglichen Beeinträchtigungen verbunden ist. Darum wurde hier dasSpine and Brain Centereröffnet, in dem auch Patienten aus dem Ausland willkommen sind. Die Ärzte in dieser Klinik bevorzugennicht-chirurgischeBehandlungsmethoden, soweit möglich, also sogenannte konservative Therapien. Die hochwertigen Therapien machen unsere Klinik, dasinternationale Spine and Brain Center, zu einem der besten medizinischen Zentren in Thailand. Wir sind stets bestrebt, unseren Patienten Spitzenleistungen in der Behandlung der Wirbelsäule und neurologischer Erkrankungen zu bieten.

Die Bedeutung der Spinalstenose:

Nach Angaben der American Association of Neurological Surgeons leiden rund 400.000 Amerikaner, zumeist im Alter von über 60 Jahren, an Stenosesymptomen der Lendenwirbelsäule. Bis zu 1,2 Millionen Menschen in den USA leiden an Rücken- und Beinschmerzen, die durch verschiedene Arten der spinalen Stenose verursacht werden.

Unsere Therapie:

Frage: Kann die spinale Stenose ohne chirurgische Eingriffe behandelt werden?

Antwort:Ja. Weniger als 5 Prozent der Patienten mit einer Wirbelsäulenerkrankung benötigen einen chirurgischen Eingriff.

Unsere Ärzte bevorzugennicht-chirurgische, d. h. sogenannte konservative Therapien, soweit irgendwie möglich. Sollte sich ein chirurgischer Eingriff jedoch als beste Lösung erweisen, dann konsultiert unser Team den Fachkollegen, um die Behandlung sorgfältig vorzubereiten und festzustellen, welcher Eingriff die bestmögliche Therapie für den Patienten darstellt. Konservative Behandlungsmethoden sind:

- Schmerzmittel (z. B. NSAR)

- Physiotherapie

- Rumpfbandagen / Korsett für den Lendenbereich

- Injektionen in den Lumbalbereich

Frage: Was passiert, wenn ich zu den 5 Prozent gehöre, die einen chirurgischen Eingriff benötigen?

Antwort:Ein chirurgischer Eingriff (jeglicher Art) ist eine schwerwiegende Entscheidung. Ihr Arzt wird die chirurgischen Möglichkeiten ausführlich mit Ihnen besprechen. Vielleicht möchten Sie ein Familienmitglied oder eine Unterstützungsperson als ein zweites "Ohrenpaar" zur Konsultation mitbringen.

ImPhyathai Nawamin International Hospitalverfolgen unsere Ärzte und Chirurgen das alleinige Ziel, die Gesundheit der Patienten, ihr Wohlbefinden und vor allem ihre Lebensqualität zu verbessern.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Rückfragehinweis: Phyathai Nawamin International Hospital, Ms. Sinsaruta Klinsukhon, +66-2-944-7111,

Bei diesem Text handelt es sich nicht um redaktionell bearbeitetes AFP-Material. AFP kann daher keinerlei Verantwortung für den Inhalt und dessen Richtigkeit übernehmen. Bei Rückfragen zum Textinhalt wenden Sie sich bitte direkt an den in der Mitteilung genannten Ansprechpartner.

Ende der Business Wire - Pressemitteilung.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben