zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 21. Oktober 2014

Zahlreiche Gratulationen für neuen Hauptverbands-Chef McDonald

Der neue Vorsitzende im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger, Peter McDonald, ist mit offenen Armen in seinem neuen Amt empfangen worden. Mit Glückwünschen stellten sich nicht nur Vertreter seiner ÖVP ein, sondern auch die Ärztekammer und die FPÖ.

Der Wiener Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres begrüßte die Bestellung McDonalds und attestierte dem neuen Hauptverbands-Chef bisher hinlänglich bewiesen zu haben, dass er mit Augenmaß agiere und in der Ärzteschaft keine Gegnerin, sondern vielmehr eine wichtige Partnerin in der Gesundheitsversorgung sehe. Bei der Umsetzung der Gesundheitsreform hofft Szekeres, dass McDonald mehr als sein Vorgänger, die Ärzteschaft verstärkt einbinde. Auch bei den bevorstehenden Wiener Honorarverhandlungen erwartet sich Szekeres die Unterstützung von McDonald.

Der FPÖ-Wissenschaftssprecher und Arzt Andreas Karlsböck attestierte McDonald entsprechendes Wissen und die nötige Erfahrung aus seiner bisherigen Tätigkeit in der SVA, um dringliche Probleme anzupacken. Er habe McDonald "als kompetenten Gesprächspartner kennen und schätzen gelernt, der über Parteigrenzen hinweg stets Dialogbereitschaft signalisiert hat", sagte Karlsböck.

Gemeinsam mit zahlreichen anderen ÖVP-Vertretern gratulierte Parteichef und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner dem neuen Hauptverbands-Chef. "Dank seiner sozialpartnerschaftlichen Prägung und seiner Durchsetzungskraft auf Basis von Konsens und Expertise hat McDonald beste Voraussetzungen, um auch in seinem neuen Amt erfolgreich zu arbeiten", meinte der Vizekanzler.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben