zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 13. Oktober 2014

Ebola - Oberhauser lässt "Kirche im Dorf"

Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser (SPÖ) reagiert betont unaufgeregt auf die Ausbreitung von Ebola. "Ich versuche die Kirche im Dorf zu lassen, die Menschen nicht zu verunsichern", meinte die Ressortchefin am Samstag in der Ö1-Reihe "Im Journal zu Gast". Man könne zwar nicht ausschließen, dass auch in Österreich Fälle auftreten, man sei aber gut vorbereitet.

Was sie versuche, sei ein realistisches Szenario darzustellen. Demnach sei Ebola zwar "natürlich eine Gefahr", die Wahrscheinlichkeit an Grippe oder Masern zu erkranken, sei aber "noch" wesentlich höher, meinte die Gesundheitsministerin.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben