zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 13. Oktober 2014

Zeitung: Nothilfe für Kliniken soll weiter fließen

Die sogenannte Nothilfe für Krankenhäuser von jährlich mehr als 500 Millionen Euro soll nach einem Zeitungsbericht bis zu einer grundlegenden Krankenhausreform weiter fließen. Das gehe aus einem Gesetzentwurf hervor, auf den sich Union und SPD am Freitag geeinigt hätten, schreibt die Koblenzer "Rhein-Zeitung" (Samstag). Demnach soll der Zuschlag in Höhe von 0,8 Prozent der Entgelte für Klinikleistungen "auf unbestimmte Zeit verlängert" werden. Im Gegenzug müssen Kliniken, die überdurchschnittlich viel operieren, weiterhin mit Abschlägen rechnen. So soll laut dem Bericht verhindert werden, dass es durch die Verlängerung der Nothilfe zu Mehrausgaben kommt. Bereits 2013 und 2014 sind den Angaben zufolge insgesamt 1,1 Milliarden Euro an Soforthilfe an die Kliniken geflossen.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben