zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 30. September 2014

Prüfungsbericht: Diverse Verstöße am Herzzentrum Berlin

Die Expertenkontrollen an deutschen Transplantationszentren haben diverse Verstöße am Deutschen Herzzentrum Berlin bestätigt. Das teilte die Bundesärztekammer am Dienstag in Berlin mit. In 14 Fällen seien zwischen 2010 und 2012 unrichtige Angaben über Krankheitsbilder gemacht oder bei Medikamentenvergaben manipuliert worden, hieß es. Dadurch rutschten die Patienten auf der Warteliste für ein Spenderherz nach vorne.

Seit der Verschärfung des Transplantationsgesetzes haben die Kommissionen 60 Transplantationsprogramme in 33 Transplantationszentren überprüft. Demnach gab es auch an verschiedenen Kliniken der Berliner Charité insgesamt drei Verstöße bei Nieren- und Leber-Verpflanzungen. Weitere Unregelmäßigkeiten gab es an den Unikliniken im bayerischen Regensburg und Hamburg. Die Abschlussberichte für die in die Kritik geratenen Kliniken München-Großhadern und Gießen (Hessen) liegen noch nicht vor.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben