zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 6. August 2014

Medizin-Aufnahmetests: 35 Studienplätze in Linz an Oberösterreicher

35 der insgesamt 60 Studienplätze an der neuen Medizin-Fakultät der Uni Linz gehen an Studenten aus Oberösterreich. Das ergab die Auswertung der Aufnahmetests vom Juli, die am Mittwoch veröffentlicht wurde.

Aufgrund einer Quotenregelung werden an allen Unis 75 Prozent der Medizin-Studienplätze an Kandidaten mit österreichischem Maturazeugnis vergeben, 20 Prozent an Bewerber aus der EU und fünf Prozent an Studienwerber aus Drittstaaten. Das sind in Linz 45 Plätze für Österreicher, zwölf für andere EU-Bürger und drei für Drittstaaten-Angehörige. Da sich nur zwei Drittstaaten-Bürger bewarben, wurde der dritte Platz dem Inländerkontingent zugeschlagen.

Neben den 35 Oberösterreichern gingen vier Plätze in die Steiermark, drei nach Tirol, zwei nach Niederösterreich und je einer nach Wien und Salzburg. Die Versorgung Oberösterreichs mit Ärzten war eines der wichtigsten Argumente für die Schaffung der Medizin-Fakultät in Linz. Die Ausbildung der Studenten startet Anfang Oktober an der Medizin-Uni Graz, wo zunächst die ersten beiden Studienjahre absolviert werden.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben