zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 10. Juli 2014

Immer mehr Behandlungen an Deutschlands Krankenhäusern

Jedes Jahr gibt es rund 220 000 bis 340 000 zusätzliche Klinikbehandlungen in Deutschland - auch bei nahezu konstanter Bevölkerungsgröße. Behandlungen an der Wirbelsäule, Schmerztherapien und Herzklappen-OPs zählen zu den Behandlungen mit besonders hohen Steigerungsraten. Das geht aus einer am Donnerstag in Berlin veröffentlichten Studie hervor, die Hamburger und Berliner Forscher in gesetzlichem Auftrag erstellt hatten. Die Krankenkassen meinten, Patienten würden oft auch aus Umsatzgründen operiert: "Die Krankenhäuser machen das, was sich lohnt." Die Klinikträger sehen hingegen steigende Krankheitslast der Menschen als Hauptursache.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben