zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 26. Juni 2014

Krankenhaus-Finanzierung in Deutschland

In Deutschland teilen sich die Bundesländer und die Krankenkassen die Finanzierung der Krankenhäuser. Die Länder tragen die Kosten für Investitionen in Gebäude und Ausstattung. Die Kassen bezahlen die laufenden Kosten, also vor allem die Behandlungen der Patienten. Eine Klinik hat einen Rechtsanspruch auf staatliche Förderung für Investitionen, wenn es in den Krankenhausplan des jeweiligen Bundeslandes aufgenommen worden ist. Während den Ländern immer wieder vorgeworfen wird, ihren Verpflichtungen nicht ausreichend nachzukommen, steigen die Kassenkosten in dem Bereich seit Jahren ständig an.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben