zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 17. Juni 2014

Kadenbach für bessere Zusammenarbeit bei Arzneimittel-Beschaffung

SPÖ-Europaabgeordnete Karin Kadenbach, Mitglied im Ausschuss für öffentliche Gesundheit des Europäischen Parlaments, sieht in einer verstärkten EU-weiten Kooperation beim Einkauf von Arzneimittel Kostenvorteile vor allem für kleinere und mittlere Länder. "EU-Mitgliedstaaten wie Österreich würden von einer Einkaufsgemeinschaft für Arzneimittel bei grenzüberschreitenden Krankheiten profitieren.

Ein gemeinsamer Einkauf schafft Kostenvorteile, bietet aber auch eine bessere Plan- und Verfügbarkeit wichtiger Arzneimittel etwa gegen die Schweinegrippe oder bei HIV-Erkrankungen", sagt Kadenbach. Die EU-Gesundheitspolitikerin hofft auf eine breite Zustimmung beim EU-Gesundheitsministerrat am Freitag und will das Thema im Gesundheitsausschuss des Europäischen Parlaments weiter forcieren.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben