zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 5. Juni 2014

Allianz Chronischer Schmerz & Astellas initiieren österreichweite Schmerzstudie

Rund 1,5 Millionen Österreicherinnen und Österreicher sind laut Österreichischen Gesundheitsbericht von lang anhaltenden (3 Monate), chronischen Schmerzen betroffen. Menschen mit chronischen Schmerzen haben eine Leidensgeschichte, die durchschnittlich 1,7 Jahre andauert, bis die Ursache des Schmerzes diagnostiziert wird bzw. weitere 1,9 Jahre bis zur adäquaten Behandlung.

Die Allianz Chronischer Schmerz hat sich daher entschlossen, die Lebensqualität von PatientInnen die an chronischen Schmerzen leiden bzw. behandelt werden, zu untersuchen. Unterstützt wird das Projekt von Astellas Pharma. Mit der Auswertung der Ergebnisse wurde das Gallup Institut beauftragt.

Im Rahmen dieser in ganz Österreich durchgeführten Studie werden verschiedene Aspekte erfragt, wie z.B. Art & Intensität des Schmerzes, Diagnose chronischer Schmerzen, Behandlungs- & Betreuungsangebot in Österreich, sozialrechtliche Situation und das Wohlbefinden ganz allgemein.

Als Ergebnis dieser Studie erwartet sich die Allianz Chronischer Schmerz wichtige Rückschlüsse auf die Behandlung und die Nachsorge von PatientInnen mit chronischen Schmerzen. Damit soll Verbesserungsbedarf erkannt und entsprechende Maßnahmen angeregt werden.

Die Forderungen der Patientenorganisation im Überblick ("Schmerzenswünsche"):

  • Den chronischen Schmerz als eigene Krankheit anerkennen
  • eine schnelle Diagnose und effiziente Therapie gewährleisten
  • die Kommunikation zwischen Patienten und Ärzt/innen verbessern
  • die Eigenverantwortlichkeit und Kompetenz der Patient/innen stärken

Link zur Onlinebefragung: http://online.karmasinonlinepanel.at/webcati/indexpopup.php3?id_project=2095  oder über die Website der Allianz Chronischer Schmerz http://schmerz-allianz.at/

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben