zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 16. Mai 2014

Spindelberger: Gesundheitsbudget ermöglicht gesundheitspolitische Meilensteine

"Als Sozialdemokrat freue ich mich über die zahlreichen gesundheitspolitischen Meilensteine, die wir in dieser Legislaturperiode trotz des allgemeinen Konsolidierungsbedarfs setzen werden können", sagt SPÖ-Gesundheitssprecher Erwin Spindelberger heute, Freitag, am Rande des Gesundheitsausschusses gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. Die gratis Zahnspange für stark behandlungsbedürftige Kinder bis zum 18. Lebensjahr, die gratis HPV-Impfung für alle Kinder bis zum 9. Lebensjahr und die kostenlose Hebammenberatung im Rahmen des Eltern-Kind-Passes seien nur einige der zahlreichen Maßnahmen, die dank Gesundheitsminister Alois Stöger zur Umsetzung gelangen.

"Ein besonderes Anliegen ist es mir, dass wir die von Gesundheitsminister Stöger erfolgreich auf den Weg gebrachte Gesundheitsreform nun mit Leben erfüllen. Priorität hat dabei die Verbesserung der medikamentösen und medizinischen Versorgung vor allem im ländlichen Raum zum Wohle der Patientinnen und Patienten. Dieser Aufgabe will ich mich als Gesundheitssprecher der SPÖ in den kommenden Jahren besonders stark widmen", so Spindelberger.

"Es ist sehr erfreulich, dass die Krankenkassen im vergangenen Jahr einen Überschuss von über 200 Millionen Euro erzielen konnten und somit fast schuldenfrei sind", kommentiert der SPÖ-Gesundheitssprecher das erst kürzlich bekannt gegebene Finanzergebnis der Krankenkassen für das abgelaufene Geschäftsjahr. "Diese Zahlen zeigen, dass wir den richtigen Weg gehen, indem wir gemeinsam die Kräfte bündeln, um mehr Effizienz zu erreichen, anstatt - wie in anderen Ländern Europas - einfach Strukturen zu zerschlagen", so Spindelberger. 

apa.ots

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben