zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 15. Mai 2014

Tag der Europäischen Ärzte: Versorgungsqualität für alle

Anlässlich des Tages der Europäischen Ärzte am 15. Mai fordert die Bundeskurie Angestellte Ärzte in der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) einmal mehr, dass ärztliche Expertise in die Umsetzung von Gesundheitsreformen eingebunden werden müsse und dass Sparmaßnahmen nicht zu Lasten der Versorgungsqualität gehen dürfen.

"Der Zugang zu medizinischer Versorgung muss für alle Menschen aufrecht erhalten werden", betonte Kurienobmann und ÖÄK-Vizepräsident Harald Mayer am Donnerstag in einer Aussendung. Gesundheitsversorgung müsse europaweit Priorität haben; gleichzeitig dürfe aber auch die Situation der Ärzteschaft nicht außer Acht gelassen werden. Speziell der drohende Ärztemangel sei ein Problem und könne nur durch eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen aufgehalten werden, so Mayer abschließend.

Der Tag der Europäischen Ärzte wird von der Europäischen Vereinigung Angestellter Ärzte in ganz Europa durchgeführt, um auf gravierende Probleme im Gesundheitswesen aufmerksam zu machen. Die Anliegen sind unter anderem eine ausreichende Finanzierung der medizinischen Versorgung für alle Europäer sowie angemessene Arbeitsbedingungen für die Ärzteschaft.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben