zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 14. Mai 2014

Gesundheitsreform: Länder für einheitliche Pflegeausbildung

Die Gesundheitsreferenten der Bundesländer haben sich am Mittwoch bei einer Konferenz am Faaker See in Kärnten einstimmig für eine bundesweite Vereinheitlichung der Pflegeausbildung und die Einführung eines akademischen Grades für den Abschluss ausgesprochen. Das berichtete der Landespressedienst Kärnten in einer Aussendung.

Gesundheitsminister Alois Stöger (SPÖ), ebenfalls bei dem Treffen in Kärnten zugegen, sagte, dass man mit der Reform eine Aufwertung des Pflegeberufs erreichen wolle. Die Ländervertreter beschlossen außerdem einstimmig, dass Ärzteausbildung und Apothekengesetz reformiert gehörten. Details zu den angekündigten Reformen wurden nicht bekannt gegeben.

Weiters war der jeweilige Stand bei der Umsetzung der Gesundheitsreform in den Ländern Thema.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben