zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 7. Mai 2014

CH: Nationale Hautkrebs-Kampagne - Ärzte untersuchen kostenlos

In der Schweiz erkranken im internationalen Vergleich besonders viele Menschen an Hautkrebs. Um dies zu ändern, führt die Schweizerische Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie in der kommenden Woche eine Hautkrebs-Kampagne durch. Zahlreiche Dermatologen bieten kostenlose Haut-Untersuchungen an.

Mit der nationalen Kampagne vom 12. bis 16. Mai soll die Bevölkerung für die Bedeutung von Sonnenschutz sensibilisiert werden. Die Menschen sollen zudem dazu gebracht werden, Veränderungen ihrer Haut selbst wahrzunehmen, wie es in der Mitteilung der Schweizerischen Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie (SGDV) vom Dienstag heisst.

Kostenlose Untersuchungen werden von den Universitätsspitälern Basel, Bern, Zürich, Lausanne und Genf sowie weiteren Kliniken und zahlreichen Arztpraxen angeboten. Die Spezialisten prüfen, ob es sich bei Muttermalen um gefährliche oder harmlose Hautveränderungen handelt.

Gemäss der Mitteilung gibt es weltweit nur in Australien mehr Neuerkrankungen von Hautkrebs als in der Schweiz. Pro Jahr erkranken hierzulande beispielsweise über 2000 Menschen am schwarzen Hautkrebs.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben