zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 18. März 2014

Zu viel Alkohol: Mehr als 2.700 Jugendliche und Kinder im Spital

Im Jahr 2012 wurden in Österreich in 2.728 Fällen Kinder und Jugendliche wegen akuter Alkoholvergiftung bzw. "schädlichen Gebrauchs" von Alkohol in Spitälern aufgenommen. Das geht aus der Beantwortung einer parlamentarischen Anfrage durch Gesundheitsminister Alois Stöger (SPÖ) hervor.

Knapp zwei Drittel der Betroffenen waren männlich. 2.444 Fälle betrafen die Altersgruppe der 15- bis 19-Jährigen, 275 Fälle die Gruppe der Zehn- bis 14-Jährigen. Aber auch drei Buben im Alter von fünf bis neun Jahren sowie sechs Kleinkinder mussten ins Krankenhaus, nachdem sie Alkohol erwischt hatten.

Die Daten basieren auf Auswertungen der Spitalsentlassungsstatistik, erläuterte der Gesundheitsminister in der Beantwortung der von der SPÖ eingebrachten Anfrage. Bei den Zahlen handelt es sich demnach um die jüngsten verfügbaren. Daten für 2013 seien frühestens im kommenden Herbst zu erwarten.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben