zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 28. Februar 2014

D: Die Kassenärztliche Bundesvereinigung

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) vertritt die Interessen der rund 150 000 niedergelassenen Ärzte und Psychotherapeuten in Deutschland. Sie handelt mit dem Spitzenverband der Krankenkassen unter anderem Gebührenordnung und Honorar der Ärzte aus. Die konkrete Verteilung des Geldes wird von den 17 regionalen Kassenärztlichen Vereinigungen organisiert. Im Gemeinsamen Bundesausschuss entscheiden Vertreter der KBV mit Kassen- und Klinik-Vertretern über die Leistungen der Krankenkassen und die Planung der Arztsitze in Deutschland. Oberstes Beschlussorgan der KBV ist die Vertreterversammlung, deren 60 Delegierte aus den einzelnen Kassenärztlichen Vereinigungen kommen.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben