zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 24. Jänner 2014

Krankenhäuser: AOK-Bericht über 19.000 Klinik-Tote völlig übertrieben

Angaben über rund 19 000 Tote durch Behandlungsfehler in Kliniken aus dem jüngsten AOK-Krankenhausreport sind laut Deutscher Krankenhausgesellschaft (DKG) völlig übertrieben. Aufgrund anderer Daten komme man auf 122 Todesfälle nach Behandlungsfehlern 2012. "Selbst unter der Annahme einer hohen Dunkelziffer von Behandlungsfehlern (...) kommt man bei weitem nicht auf die von der AOK genannten 19 000 Toten", heißt es in einem DKG-Rundschreiben, das der Deutschen Presse-Agentur am Freitag in Berlin vorlag. Zuerst hatte "Spiegel Online" darüber berichtet. "Was die AOK da macht, ist ungeheuerlich", sagte DKG-Präsident Alfred Dänzer dem Nachrichtenportal. Die AOK-Schätzung beruhte auf jahrealten Studien.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben