zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 16. Dezember 2013

Logistikzentrum der Landeskliniken in Wiener Neustadt fertiggestellt

16 Monate nach der Grundsteinlegung ist das Logistikzentrum für sechs Landeskliniken in Wiener Neustadt fertiggestellt worden, berichtete die NÖ Landeskliniken-Holding. Nun wird die Inbetriebnahme vorbereitet.

In wenigen Monaten sollen dann von Wiener Neustadt aus die Spitäler der Thermenregion - Wiener Neustadt, Neunkirchen, Baden, Mödling und Hochegg - sowie Hainburg mit Sterilgütern, Materialien, Medikamenten und nichtmedizinischen Verbrauchsartikeln versorgt werden. Die zentrale Lagerung und Verwaltung bringe Synergieeffekte, hieß es in der Aussendung. Die Lagerkosten in den Krankenhäusern würden sinken und bei Klinikneubauten seien keine großen Lagerflächen mehr einzuplanen. Die jährliche Einsparung durch das Logistikzentrum wurde mit 1,6 Millionen Euro beziffert.

Das Logistikzentrum stehe unter dem Motto "kurze Wege - niedrige Kosten", erklärte Landesrat Karl Wilfing (ÖVP). ÖVP-NÖ-Klubobmann Klaus Schneeberger verwies darauf, dass am Standort in der Civitas Nova mit dem Logistikzentrum, dem Krebsforschungszentrum MedAustron und dem geplanten Neubau des Landesklinikums Wiener Neustadt ein überregionales Gesundheitszentrum mit zahlreichen Arbeitsplätzen entstehe.

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben