zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 10. Dezember 2013

Oberösterreichische Apothekerkammer vergibt Valentin Ladenbauer Preis 2013

Der Valentin Ladenbauer Preis 2013 geht an Andreas Jölli, den langjährigen Innenpolitik-Redakteur des ORF-Radios Ö1. Er erhält den Journalistenpreis der Oberösterreichischen Apothekerkammer für seine laufende Berichterstattung über gesundheitspolitische Themen und insbesondere sein journalistisches Engagement im Bereich der Arzneimittelsicherheit und neuer Technologien im Gesundheitsbereich.

"Andreas Jölli zählt zu den profundesten Kennern des österreichischen Gesundheitssystems und widmet sich Themen, die sehr nah an den Menschen sind", so Oberösterreichs Apothekerkammer-Präsidentin Mag.pharm. Dr. Ulrike Mursch-Edlmayr und Vizepräsidentin Mag.pharm. Monika Aichberger ergänzt: "Die medizinische Versorgung wird immer besser aber auch komplexer. Die österreichischen Medien sind deshalb wichtige Partner unserer Arbeit - wir müssen unsere Kunden informieren und gemeinsam Bewusstsein für den Wert der eigenen Gesundheit schaffen."

Für die Fachjury war die kontinuierliche Berichterstattung über relevante Themen des Gesundheitswesens ausschlaggebend für die Entscheidung. Andreas Jölli hat das Ohr gleichermaßen bei den Menschen und ihren Problemen und andererseits bei den politischen Entscheidungsträgern. Er recherchiert akribisch, hakt nach und übersetzt auch komplizierte Sachverhalte in eine verständliche Sprache.

Den mit 1.000 Euro dotierten Nachwuchspreis - der zweiten Kategorie des Valentin Ladenbauer Preises - erhält Christoph Steiner, Absolvent der oberösterreichischen Journalistenakademie und derzeit Lehrredakteur bei der Tageszeitung "Neues Volksblatt". Sein eingereichter Beitrag "Kunden vertrauen ihrem Apotheker" zeichnet sich durch solide Recherche und sicheres Handwerk aus. Für die Fach-Jury waren die journalistische Betrachtung des Leistungsspektrums und die Vermittlung wertvoller Informationen zu neuen Serviceangeboten der Apotheken ausschlaggebend für die Entscheidung. "Christoph Steiner ist es mit seinem Beitrag gelungen, den Bogen zu spannen von der Apotheke als Partner des verschreibenden Arztes, über die Rolle als Nahversorger, bis hin zur wichtigen Funktion des Beraters und Begleiters", so Präsidentin Mursch-Edlmayr.

"Besonders freuen wir uns über einen erneuten Rekord an Einreichungen für den Nachwuchspreis", ergänzte Vizepräsidentin Aichberger. 20 Beiträge auf durchwegs hohem journalistischen Niveau erreichten die Jury, die sich die Entscheidung auch in diesem Jahr nicht leicht machte.

Der Valentin Ladenbauer Preis wurde in diesem Jahr bereits zum siebten Mal verliehen. Den feierlichen Rahmen bildete der oberösterreichische Presseclub in Linz, wo sich zahlreiche Vertreter/innen der oberösterreichischen Apothekerkammer sowie des österreichischen Apothekerverbandes einfanden, um die Preisträger zu ehren.

Über den Valentin Ladenbauer Preis

Qualitätsvoller Gesundheitsjournalismus leistet einen entscheidenden Beitrag zur Information, Aufklärung und Bewusstseinsbildung. Aus diesem Grund lobt die Oberösterreichische Apothekerkammer seit 2007 den Valentin Ladenbauer Preis aus. Dieser soll herausragende journalistische Leistungen honorieren und die Menschen, die dieser Arbeit in besonders kompetenter und verantwortungsvoller Art und Weise nachgehen, vor den Vorhang holen. Zugleich ist es auch das erklärte Ziel, den Gesundheitsjournalismus als Ganzes zu fördern. Mit dem Valentin Ladenbauer Preis möchte die Oberösterreichische Apothekerkammer den hohen Stellenwert der veröffentlichten Meinung und die dafür erbrachten exzellenten journalistischen Leistungen wertschätzen.

 

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben