zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 19. November 2013

13. Wiener Rheumatag und Wiener Seniorenmesse: WGKK-Fachleute beraten vor Ort

Expertinnen und Experten der Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) beraten und informieren ab morgen, Mittwoch, bei zwei wichtigen Wiener Gesundheitsveranstaltungen: beim 13. Rheumatag im Wiener Rathaus und bei der Seniorenmesse am Messegelände.

Fachvorträge beim Rheumatag

Der Rheumatag findet am 20. November 2013 zwischen 10.30 und 17.00 Uhr statt. Die Besucherinnen und Besucher können sich am Stand der WGKK beraten lassen und sich zudem bei diversen Podiumsdiskussionen und Fachvorträgen informieren. Primar Dr. Johann Hitzelhammer, Leiter der Rheumatologie 2 im Gesundheitszentrum Wien-Mariahilf der WGKK, diskutiert um 12.30 Uhr über das Thema "Lust am Leben - bewusst bewegen". Um 15.20 Uhr spricht Priv.-Doz. Dr. Jochen Zwerina, der im WGKK-eigenen Hanusch-Krankenhaus arbeitet, über "Unterversorgung oder Überbehandlung - wie viel Therapie benötigt ein Rheumapatient?"

Es ist wichtig, dass einige rheumatische Erkrankungen wie etwa chronische Polyarthritis oder Morbus Bechterew im Frühstadium erkannt werden. Denn durch den rechtzeitigen Einsatz von Medikamenten können optimale Behandlungserfolge erzielt werden. Die Lebensqualität wird so in vielen Fällen erhalten und die Betroffenen können weiterhin am Arbeitsleben teilnehmen.

Betroffene oder Personen, die den Verdacht haben an Rheuma zu leiden, können in den Einrichtungen der WGKK behandelt bzw. untersucht werden. Rheuma-Ambulanzen gibt es im Gesundheitszentrum Wien-Süd, im Gesundheitszentrum Wien-Mariahilf und im Hanusch-Krankenhaus (Kontaktadressen: siehe unten). Das Angebot ist vielfältig: Es reicht von der Diagnose über die unterschiedlichsten Behandlungsformen (z. B. medikamentöse und physikalische Therapie) bis zur Ernährungsberatung und den Gesprächen zur Verbesserung der Lebensqualität.

Neben den oben genannten Angeboten können Betroffene beim "Infopoint Rheuma" Hilfe suchen. Die Beratung, welche von der "Rheuma Hilfe Österreich" organisiert wird, findet jeden dritten Donnerstag im Monat zwischen 14.00 und 16.00 Uhr im medizinischen Bereich des WGKK-Kundencenters Leopoldstadt statt. Geboten werden Beratung und Aufklärung über Rheumaerkrankungen und deren Folgen sowie über Therapiemöglichkeiten. Weiters gibt es Information über Vorsorgemaßnahmen.

Spezielle Angebote bei der Seniorenmesse

Die Seniorenmesse startet ebenfalls morgen und dauert bis 23. November. Die WGKK-Fachleute haben jeweils von 09.00 bis 17.00 Uhr am Stand 520 in der Halle A ein offenes Ohr für die Fragen der Kundinnen und Kunden.

An jedem Tag der Messe können sie einen Sehtest machen sowie den Blutdruck und die Zuckerwerte messen lassen. Es besteht auch die Möglichkeit, sich über die Zahnbehandlungsangebote der WGKK zu informieren. Darüber hinaus steht täglich eine WGKK-Mitarbeiterin für Informationen und Beratung bei Versicherungsfragen zur Verfügung.

Zusätzlich zu den angeführten Angeboten gibt es jeden Tag ein Schwerpunkt-Thema. Im Folgenden eine Übersicht über die Spezial-Angebote:

Mittwoch, 20. November: Information über das Programm "Therapie Aktiv - Diabetes im Griff" Donnerstag, 21. November: Beratung über physikalische Angebote der WGKK Freitag, 22. November: WGKK-Ombudsmann Jakob Pumberger ist vor Ort Samstag, 23. November: Ernährungsberatung durch eine Diätologin

Nachfolgend anlässlich des Rheumatages die Adressen und Öffnungszeiten der WGKK-Rheuma-Ambulanzen sowie der Kontakt zum "Infopoint Rheuma":

Gesundheitszentrum Wien-Süd:

Wienerbergstraße 13 1100 Wien

Telefonnummer: +43 1 601 22-4210 Dienstag und Mittwoch von 07.00 bis 14.15 Uhr

Gesundheitszentrum Wien-Mariahilf:

Mariahilfer Straße 85-87 1060 Wien

Rheumatologie 1: Telefonnummer: +43 1 601 22-40600 Montag bis Donnerstag von 07.00 bis 14.30 Uhr, Freitag von 07.00 bis 13.00 Uhr

Rheumatologie 2: Telefonnummer: +43 1 601 22-40601 Montag bis Donnerstag von 07.15 bis 14.30 Uhr, Freitag von 07.15 bis 14.15 Uhr

Hanusch-Krankenhaus: Heinrich-Collin-Straße 30 1140 Wien

Rheumaambulanz (Pavillon 2, EG) Telefonnummer: +43 1 910 21-85730 Montag bis Freitag von 08.00 bis 14.00 Uhr

Rheuma Hilfe Österreich

Hannelore Auringer Leitung Wiener Gruppe Telefon: +43 699 11 62 15 28 E-Mail:

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben