zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 14. November 2013

7 Days 4 Diabetes - Die Diabetesinitiative Österreich fordert zu entschlossenem Handeln im Kampf gegen Diabetes auf

Anlässlich des heutigen Weltdiabetestages unterstreicht die Diabetes Initiative Österreich einmal mehr ihr Engagement für Aufklärung, Prävention, Früherkennung und fairen Zugang zu Therapien im Bereich Diabetes in Österreich.

Diabetes verursacht oft eine lebenslange Belastung für Betroffene und Angehörige. Bei vielen Patienten wird Diabetes erst nach Ausbruch einer Diabetes-bedingten Folgeerkrankung entdeckt, die Gefahr einer Erkrankung zudem von vielen Menschen unterschätzt. Die Diabetes Initiative Österreich plädiert für ein entschlossenes Handeln im Kampf gegen Diabetes und möchte vermehrt Bewusstsein für diese "Volkskrankheit" schaffen.

Die Diabetestherapie ist eine ständige Optimierungsaufgabe und stellt für viele Patienten eine Belastung dar. Kohlenhydrate, Insulinmengen und die Höhe des Blutzuckers müssen überwacht werden. Therapiedaten sollten regelmäßig aufgezeichnet und festgehalten werden. Diese sind die Grundlage für eine optimierte Therapie und eine gute Abstimmung zwischen Arzt und Patient.

Dazu Univ. Prof. Dr. Bernhard Ludvik, Präsident der Diabetesinitiative Österreich: "Es ist wichtig den Trend der steigenden Neuerkrankungsrate zu brechen und andererseits eine kontinuierliche langfristige und strukturierte Behandlung bei bestehender Krankheit zu sichern. Wir müssen in Österreich endlich dafür sorgen, dass PatientInnen nicht nach dem Gießkannen-Prinzip behandelt werden, sondern die für sie optimale Therapie erhalten. Leider sind nicht alle Therapie-Optionen aus Kostengründen in Österreich für Diabetes-PatientInnen verfügbar."

Neben der optimalen Therapie ist aber auch die Änderung des Lebensstils in der erfolgreichen Behandlung von Diabetes-PatientInnen wichtig. Durch die Teilnahme an Disease-Management-Programmen wie "Therapie aktiv" sollen Folgeerkrankungen vermieden und eine gute Lebensqualität ermöglicht werden. "Der österreichweite Ausbau von DMP-Programmen muss weiter vorangetrieben werden. Der Bedarf ist noch lange nicht gedeckt - jeder Diabetes-Betroffene muss die Möglichkeit haben, diese in Anspruch nehmen zu können", bekräftigt Univ. Prof. Dr. Bernhard Ludvik.

 Seven Days 4 Diabetes

Im Rahmen der Kampagne "Seven Days 4 Diabetes" hat die Diabetes Initiative Österreich (DIÖ) aktuelle Standpunkte zu Prävention, Gender, Kinder, Migration, Bewegung und Therapieoptionen in Bezug auf Diabetes präsentiert. Univ. Prof. Dr. Bernhard Ludvik, Präsident der Diabetesinitiative Österreich: "Ich lade noch einmal alle Stakeholder zu einem gemeinsamen Dialog ein. Wir müssen angesichts der steigenden Zahl an Diabetes-Neuerkrankungen endlich handeln und vernünftige Strategien, wie die Errichtung eines Diabetes-Registers zur Eindämmung dieser Krankheit entwickeln."

 Über die Kampagne "7 Days for Diabetes"

"Seven Days for Diabetes" ist eine Awareness-Kampagne der Diabetes Initiative Österreich und wird von vielen Menschen und Unternehmen unterstützt. Ziel ist es, auf die aktuelle Situation aufmerksam zu machen und Themen rund um Diabetes anzusprechen. Der Weltdiabetestag am 14. November bildet den Höhepunkt und zugleich Abschluss der jährlichen Kampagne. Weiterführende Informationen auf www.7days4diabetes.weebly.com/.

Über die Diabetes Initiative Österreich

Die "Diabetes Initiative Österreich" ist eine rein aus privater Hand finanzierte interdisziplinäre Plattform für Projekte, Ideen und Kommunikation rund um das Thema Diabetes und Diabetes-Prävention. Ziel ist es, über die nächsten Jahre hinweg das Thema umfassend zu beleuchten und einen Dialog zwischen allen am Thema Beteiligten und Interessierten in Österreich zu schaffen. Damit vereinen sich erstmals in Österreich Wirtschaft, Politik, Experten, NGOs, Interessensvertretungen und Interessierte. Seit Ihrer Gründung im September 2009 ist es der Diabetes-Initiative gelungen, Akzente für mehr Aufmerksamkeit und Meinungsbildung zum Thema "Diabetes" zu schaffen. Im Rahmen eines interdisziplinären Advisory Boards stellen namhafte Experten aus den Bereichen Gesundheit, Medizin und Gesundheitsökonomie ihre Expertise der Diabetesinitiative Österreich unentgeltlich zur Verfügung.

Weiterführende Informationen unter www.diabetesinitiative.at

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben