zur Navigation zum Inhalt
 
APA-Artikel 31. Oktober 2013

NÖ Ärztekammer für Teuerungsabgeltung in Gesundheitsberufen

Unterstützung für die NÖ Rettungsorganisationen, die den Krankenkassenvertrag gekündigt haben, ist am Mittwoch seitens der NÖ Ärztekammer gekommen. Die Kurienführung der niedergelassenen Ärzte im Bundesland erkläre sich solidarisch mit Arbeitersamariterbund und Rotem Kreuz, hieß es in einer Aussendung. Eine Teuerungsabgeltung wie bei allen anderen Berufsgruppen sollte eigentlich selbstverständlich sein.

"Warum sollen Gesundheitsberufe nicht wie alle anderen Berufe ein Anrecht auf Abgeltung der Inflation haben", fragte sich NÖ Ärztekammerpräsident Christoph Reisner. Es sei nicht zu verstehen, dass den im Gesundheitswesen operativ tätigen Personen und Organisationen dieser Ausgleich ständig verwehrt wird, obwohl er bei den Verwaltungsangestellten der NÖGKK, den Funktionären oder auch bei den Politikern selbstverständlich sei. "Außerdem sorgt die allgemeine Teuerung auch für ein dickes jährliches Plus bei den Beitragseinnahmen."

Auch die niedergelassenen Kassenärzte würden seit Jahren unter einer mangelhaften Abgeltung der Inflation leiden. "Mit dem Resultat, dass es in manchen Gegenden schon fast nicht mehr kostendeckend ist, eine Ordination zu betreiben", so Kurienobmann Dietmar Baumgartner. Auch bei den niedergelassenen Ärzten gebe es bereits massiven Druck seitens der Basis, die Kassenverträge zu kündigen. "Wir warten jedoch in jedem Fall die Verhandlungsrunde vor Weihnachten ab", so Baumgartner.

Zur Argumentation, dass es ohnehin einen Anstieg des Honorarvolumens gebe, meinte Reisner, "dafür müssen wir auch mehr arbeiten, weil mehr medizinische Leistungen benötigt werden." Den Gesundheitsberufen als Ausgleich für Mehrleistung die Inflationsanpassung zu verwehren, sei "in höchstem Maße unsozial und einer Versicherung nicht würdig, die als Sozialversicherung bezeichnet wird."

apa.at

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben